+++  11.10.2017 Kinder stark machen "Arbeiten mit Beton"  +++     
     +++  11.10.2017 Ferienbetreuung Sommerferien  +++     
 

Förderverein

Am 10. Februar 2011 hat sich der Förderverein der Grundschule Beuern gegründet. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, Aktivitäten an der Schule zu unterstützen und mitzugestalten.

 

Jeder kann Mitglied im Förderverein werden und so mit seinem Mitgliedsbeitrag von mindestens 5,00 Euro/Jahr die Schule und ihre Schüler unterstützen. Auch Ehemalige, Großeltern und Freunde sind herzlich eingeladen, mit ihrem Beitrag aktiv an der Gestaltung der Schule und des Schullebens mitzuwirken.

 

Vorsitzende:

Dr. Christiane Rittershaus

E-Mail:

 

Hier finden Sie den Antrag auf Mitgliedschaft [Antragsformular]

 

 

 

 

Am 16. April 2012 fand  die erste Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Nachfolgend der Pressebericht vom Gießener Anzeiger.

 

63 Mitglieder aus 28 Familien

Förderverein Grundschule Beuern zieht Bilanz - Neue Lehrmaterialien werden mitfinanziert

 

BEUERN (tk). Zur ersten Jahreshauptversammlung seit Gründung des Fördervereins Grundschule Beuern im Februar 2011 trafen sich die Mitglieder in der Gaststätte „Alte Post“. Vorsitzende Dr. Christiane Rittershaus berichtete, dass der Verein bei 100 Grundschülern 63 Mitglieder aus 28 Familien habe. „Das ist nicht ganz schlecht, kann aber noch mehr werden.“ Sie berichtete, dass die Handzettel komplett in Eigenregie ohne Kosten für den Verein erstellt wurden. „Das ist uns ganz gut gelungen. Der Handzettel sieht ansprechend aus“, meinte die Vor­sitzende. Das Infomaterial wird im Kindergarten und bei Schulveranstaltungen ausgelegt.

Zudem freute sich der Förderverein über zahlreiche Geld- und Sachspenden. Der Verein und die Schule nahmen wieder am Adventsmarkt teil. Hier wurde Selbstgebasteltes und -gekochtes ange­boten. 28 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Zudem fertigte Jürgen Ranft im vergangenen Jahr gemeinsam mit Schülern ein Plakat für den Förderverein an. Für die Zukunft ist geplant, eine wetterfeste Holztafel anzufertigen.

Von den Einnahmen des Fördervereins wurden „Ting-Bücher“ für die ersten und zweiten Klassen angeschafft. Hierbei handelt es sich um interaktives Lesematerial. Auch wurde eine Playmobil-Schule gekauft 40 Prozent der Vereinseinnahmen werden an die Schulbibliothek ausgezahlt. Die restlichen 60 Prozent stehen der Schule zu Verfügung. Anette Henkel regte an, jeweils einen Vertreter zu den ersten Elternabenden zu schicken. Dieser soll dann den Förderverein vorstellen.

Vorsitzende Rittershaus dankte allen Spendern, Unterstutzern, den Eltern sowie den Lehrern für ihr großes Engagement. Kassiererin Monika Lindenstruth vermeldete einen positiven Kontostand. Catrin Junghard und Annabell Kirschner hatten nichts zu beanstanden. Neue Kassenprüfer sind Anette Henkel und Annabell Kirschner.

In diesem Jahr werden neue Lehrmaterialien angeschafft, die ein kompetenzorientiertes Lernen ermöglichen. Förderverein und Elternbeirat zahlen je 50 Prozent der Kosten. Das Bibliotheksteam hat zudem zugesagt, die neuen Bücher kostenlos zu binden. Auch eine Teilnahme am Advents­markt und an der Projektwoche, die das Thema „Märchen“ hat, sind geplant. Außerdem sollen neue Handzettel gedruckt werden. Hierfür sucht der Förderverein noch Sponsoren. Außerdem sollen weitere Mitglieder geworben werden.